http://weltladen-krems.at

GERECHT HANDELN - SINNVOLL KAUFEN

DAS FACHGESCHÄFT FÜR FAIREN HANDEL

KREMS

»Wir über uns ...«

"Verein für gerechtes Handeln in der Welt"

Dieser gemeinnützige Trägerverein des Weltladens Krems wurde am 10. Mai 1993 gegründet. Das Vereinsziel liegt in der Informationsarbeit zu entwicklungspolitischen Themen. Damit soll die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Welt und mit den daraus entstehenden Problemen zwischen armen und reichen Ländern vorangetrieben werden.
Das Vereinsziel soll durch die Erstellung und Verbreitung von Informationsmaterial und durch verschiedene Veranstaltungen erreicht werden.
Ein Schritt zu mehr Gerechtigkeit gelingt durch möglichst direkte Vermarktung von Produkten benachteiligter Gebiete und Personengruppen.
Der Mandacarú ist ein Kaktus im Nordosten Brasiliens. Er ist sehr widerstandsfähig und bringt trotz karger Lebensbedingungen Früchte hervor. Diesen Kaktus wählten wir als Symbol für unseren Verein.

Bei der Vollversammlung am 27. Mai 2014 wurde der Vorstand neu gewählt:

Michaela Buhr, Obfrau des Vereins, hauptverantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen und Festen, betreut Schulklassen im Weltladen.
Gerlinde Hämmerle, Obfrau Stellvertreterin, verantwortlich für die Organisation und Durchführung von Modeschauen
Ingrid Hagen, Schriftführerin, als Gründungsmitglied des Weltladens hat sie immer noch den besten Überblick über die Geschäftsführung
Ilse Kirchner, Schriftführerstellvertreterin
Annemarie Plomer, als Kassierin des Vereins achtet sie auf die regelmäßigen Einzahlungen der Mitgliedsbeiträge
Beate Bierbaum
, Kassierstellvertreterin, Unterstützung bei Veranstaltungen und Festen
Gottfried Wawerda, kooptiertes Mitglied und Betreuer unserer Homepage.

Weltladen Krems

Das Geschäftslokal in der Margarethenstraße wurde am 11. September 1993 eröffnet. Von Anfang an war klar, dass der Verkauf fair gehandelter Produkte nur ein kleiner Schritt zur Verbesserung der Situation in den Ländern des Südens sein kann. Auf mehreren Projektreisen konnten sich die MitarbeiterInnen des Weltladens persönlich überzeugen, welch große Bedeutung auch kleine Projekte für die betroffenen ProduzentInnen und ihre Familien haben. Sie erhalten für ihre Produkte einen Preis, der garantiert über dem Weltmarktpreis liegt. Außerdem wird ein Preisaufschlag gewährleistet, der in Bildungs- und Gesundheitsprojekte investiert werden muss. Dafür strengen sich die ProduzentInnen besonders an, die Qualität der Produkte ständig zu verbessern, um den Ansprüchen unserer KundInnen zu entsprechen.

Unser engagiertes Verkäuferinnteam

Von links nach rechts: Veronika Amon, Gerlinde Hämmerle, Brigitte Mayr, Annemarie Plomer, Anna Hauer, Michaela Kargl, Maria Killer, Michael Übl, Peter Schnaubelt, Monika Strasser, Brigitte Hainzel


Version vom 2018-03-07 20:10:07 von Gowa